Contramestre Izol

Izol

 

 

 

Izol kommt ursprünglich aus dem Nordosten Brasiliens: genauer aus Fortaleza. Dort beginnt er im Alter von 8 Jahren mit Capoeira. Bald wird ihm klar, dass Capoeira für ihn viel mehr als ein Zeitvertreib ist und dass er aus seiner Berufung seinen Beruf machen wird.

Seit 2008 lebt und arbeitet er in Berlin, wo er seine eigene Gruppe aufgebaut hat.
Seinen Traum von einer eigenen academia – einem Capoeirazentrum mitten in Berlin – konnte er im Herbst 2014 verwirklichen. Er eröffnete die Casa Besouro in Berlin Friedrichshain. Hier schafft er einen Ort, wo man allen Aspekten der Capoeira begegnen und sich diesem Sport annähern kann: sei es sportlich, musikalisch, sprachlich oder kulturgeschichtlich.

Izols Augenmerk gilt neben den abendlichen Anfänger- und Fortgeschrittenentrainings für Erwachsene auch der Heranführung von Kindern und Jugendlichen an die Vielseitigkeit des Sports. Bei den Besourinhos und Besouros wird er von Jana unterstützt, die seit 2007 bei ihm trainiert.

Neben seiner Berliner Gruppe betreut Izol Capoeiraprojekte in Polen und Bulgarien.

Zweimal im Jahr veranstaltet er Capoeira-Events: dreitägige Workshops, zu denen er Capoeira-Lehrer und -Lehrerinnen aus ganz Europa einlädt. Das Märzevent „Na mandinga do Jogo“, das dieses Jahr zum sechsten Mal stattfand, erfreut sich in der Capoeira-Community einer großen Popularität. Hier findet auch die alljährige Gürtelvergabe (Batizado) statt.

Er selbst reist ebenfalls als Capoeiralehrer rund um den Globus, um auf Workshops sein Wissen weiterzugeben.

 

Was ist die „Cordão de Ouro“?

Die Berliner Gruppe

CAPOEIRA für Erwachsene

CAPOEIRA für Jugendliche

CAPOEIRA für Kinder

 

Verschenke CAPOEIRA

– ein Training für Kraft, Ausdauer, Flexibilität, Kultur & Musik!

Geschenkgutschein-Capoeira-Inhalt